Jutta Gerch

Hygiene in der Praxis
Beratende Tätigkeit bei Praxisplanung und Praxiseröffnung

Unterricht

Hygieneunterricht

Unter Hygiene versteht man die Gesamtheit aller Verfahren und Verhaltensweisen, mit dem Ziel Erkrankungen zu vermeiden und der Gesunderhaltung des Menschen und der Umwelt zu dienen.
Im Unterricht werden wir praxisorientiert an naturheilkundlichen Verfahren die entsprechenden Hygienemaßnahmen erarbeiten und die Erstellung eines Hygieneplanes für die Praxis veranschaulichen.


Werdegang

Geb. 1962

1981 Abitur

1983 Staatsexamen J.W.v.Goethe Uni. MTA /Labor

1983–1996 in diesem Beruf tätig /Uni./Forschung/priv.Labor/Industrie

2000 Mitglied in der UDH Hessen

2000–2002 Besuch der HP-Schule der UDH-Hesssen in Schöneck

2002 Amtsärztliche Überprüfung in Hanau

2003–2004 Praktikum in der Naturheilpraxis Monika Gerhardus

12/2003 eigene Praxis in Nidderau/Ostheim

04/2006 Beisitzer im Vorstand der UDH-Hessen

2007 Im Rahmen der Vorstandsarbeit; Unterstützung und Beratung von HP bei der Praxisbegehung durch das Gesundheitsamt vor Ort.


Praxisschwerpunkte

  • klassische Ausleitungsverfahren
  • Dorn-Therapie
  • Skribben
  • Basenfasten
  • Irisdiagnostik
  • Massagen
  • TCM
  • Ohrakupunktur
  • Laserakupunktur und Laserflächenbehandlung
  • Dolo-Taping
 

So erreichen Sie uns

Medizinisches Lehr- und Fortbildungsinstitut für Heilpraktiker

Waldstr. 21
61137 Schöneck

E-Mail an das Institut
Kontakt & Anfahrt

Der Verband

Die Union Deutscher Heilpraktiker Hessen bietet Ihnen schon in der Ausbildung Schutz und Sicherheit. Der Verband überwacht durch kollegiale Überprüfungen laufend die Qualität der Schule. So erhalten Sie bereits als Berufsanfänger alle Hilfen, die Sie benötigen – auch in allen berufsständischen Fragen.